70. Jahrestag der Befreiung – Verantwortung für ein weltoffenes Berlin, das Flüchtlingen hilft

In ihrer Rede zur Aktuellen Stunde „70. Jahrestag der Befreiung – Verantwortung für ein weltoffenes Berlin, das Flüchtlingen hilft. Gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus“ im Berliner Abgeordnetenhaus umreißt Ramona Pop den schmerzhaften Weg, den das kollektive Bewusstsein vom 8. Mai als Tag der deutschen Niederlage zum Tag der Befreiung genommen habe. „Jetzt stehen wir in der Verantwortung für das Nichtvergessen, für das ‚Nie wieder‘.“ Man werde sich nicht von denen einschüchtern lassen, die sich im pseudobürgerlichen Gewand als Patrioten gerieren und dabei nur Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung propagieren. „Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner zeigen Gesicht gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus – das ist unser Berlin!“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld