Bei den Buddy Bären

Die Initiatoren der United Buddy Bears, Eva und Klaus Herlitz, stellten bei einem Besuch von Ramona Pop ihre internationalen karitativen Aktivitäten näher vor. Regelmäßig gehen die 140 Buddy Bären (jeder 2 m groß) auf Welttournee und werben für ein friedliches Zusammenleben, für Toleranz und Völkerverständigung. Das Projekt wurde erstmals im Sommer 2002 in Berlin präsentiert. Mittlerweile haben weltweit bereits über 35 Millionen Besucher die Bären bewundern können. Durch Spenden und Versteigerungen konnten 2,1 Mio. € an UNICEF und lokale Kinderhilfsorganisationen weitergeben werden. Das nächste große Ziel ist ein „Platz für Kinderrechte“ mitten in Berlin. Dieser soll nach den Plänen von UNICEF und United Buddy Bears zu einer Erlebniswelt avancieren und dazu anregen, sich mit den Kinderrechten auseinander zu setzen. Ein spannendes Projekt, dass Ramona Pop auch künftig aufmerksam verfolgen wird.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld