Besuch bei der Bio-Bäckerei Märkisches Landbrot

DSC_5576Am 20. August 2015 besuchte Ramona Pop Berlins größte Bio-Bäckerei in Neukölln. Christoph Deinert, Geschäftsführer der Märkisches Landbrot GmbH, stellte bei dem Rundgang die Arbeitsschritte von der Anlieferung des Getreides bis zum fertigen Produkt näher vor.

Die von hohen Werten getragene Unternehmensphilosophie fühlt sich nicht nur dem Produkt, sondern auch den Menschen in- und außerhalb des Bäckereibetriebes verpflichtet. So bestehen beispielsweise mit den Landwirten langfristige Lieferverträge und Fixpreiszusagen unabhängig von den stark schwankenden Marktpreisen. Die Entlohnung der Mitarbeiter ist überdurchschnittlich hoch.

Mindestens zehn Prozent des Nettoprofits stehen sozialen Projekten im Kiez, in der Region und der ganzen Welt zur Verfügung. Das Getreide für das Brot wird von Demeter-Bauern aus der Region bezogen. Für die Produkte wird ausschließlich Quellwasser aus dem hauseigenen Brunnen genutzt. Solarenergie wird als Energiequelle verwendet, die Öfen werden mit Holzpellets befeuert.

So war Ramona Pop nach ihrem Rundgang nicht nur vom leckeren Bio-Brot angetan. Die ökologische und sozial nachhaltige Unternehmensstrategie macht Märkisches Landbrot aus ihrer Sicht zu einem Berliner Vorzeigebetrieb. Wer sich davon einmal selbst überzeugen möchte, kann an einer Führung durch die Bio-Bäckerei teilnehmen und den Bäckermeistern über die Schultern schauen. Nähere Informationen finden sie hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld