Entsetzen über Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Nauen

Ramona Pop und Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende, sagen zum Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im Brandenburgischen Nauen, wo die Abgeordnetenhausfraktion Bündnis 90/Die Grünen ab Donnerstag zu ihrer Sommerklausur zusammenkommt:

Wir sind entsetzt über den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen und verurteilen jegliche fremdenfeindlichen Angriffe in aller Schärfe.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wird vom kommenden Donnerstag an in Nauen zu ihrer alljährlichen Sommerklausur zusammenkommen. Unter diesen Umständen können und wollen wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Wir werden uns vor Ort ein Bild der Lage machen und ein Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten und gegen jegliche Fremdenfeindlichkeit setzen.

In Nauen gab es in der Vergangenheit immer wieder Übergriffe und Proteste von Rechtsextremisten gegen die Unterbringung von Menschen, die vor  Krieg, Gewalt und Verfolgung geflohen sind. Wir sind überzeugt, dass die Sicherheitsbehörden alles Notwendige tun werden, um den Fall schnellstmöglich aufzuklären und einen sicheren Aufenthalt von Flüchtlingen zu gewährleisten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld