Kein Generalplaner am BER – das Chaos geht weiter

IMG_0066Ramona Pop, Fraktionsvorsitzende, sagt zur eingestellten Suche nach einem Generalplaner für die BER-Fertigstellung:

Der Verzicht auf einen Generalplaner vonseiten der Flughafengesellschaft und des Aufsichtsrats ist verantwortungslos. Ohne einen Generalplaner, der die Fäden in die Hand nimmt, wird sich das Chaos auf der Baustelle nicht lichten lassen. Die Fertigstellung wird weiter vor sich hin dümpeln. Damit rückt ein Eröffnungstermin in immer weitere Ferne und die nächsten Kostensteigerungen sind programmiert.

Es rächt sich bitter, dass der Aufsichtsratsratschef Klaus Wowereit nach der geplatzten Eröffnung 2012 den damaligen Generalplaner entlassen hat, um von eigenen Fehlern und seiner Verantwortung abzulenken.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld