Unterwegs im Kiez: Kitabesuch am Arkonaplatz

DSC_2323Am 10. Dezember 2014 besuchte Ramona Pop in ihrem Wahlkreis die Kindertagesstätte in der Fürstenberger Straße. Nach dem umfassenden Umbau mit Erweiterung der Räumlichkeiten 2011 und dem großzügigen Außengelände werden den Kindern hier tolle Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung geboten. Aktuell bietet die Einrichtung Platz für 180 Kinder.

Besonderes Augenmerk wird in der KiTa auf das Konzept der offenen Arbeit gelegt. Dabei geht es nicht um Freiheit und Beliebigkeit, sondern um das Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder mit einem kind- und zeitgemäßen Profil. Die einzelne Raumgestaltung sorgt für ein anregendes und förderliches Umfeld zum Lernen. Und die Kinder haben freie Wahl, in welchen Raum sie sich aufhalten und welche Angebote sie nutzen möchten.

Im Gespräch mit Frau Dittrich, Leiterin der Kita, bekam Ramona Pop eine guten Einblick in die tägliche Arbeit. Sie war beeindruckt vom Konzept der Einrichtung, das den Kindern viele Entfaltungsmöglichkeiten erlaubt. Und die Umwelt wird auch geschont: geheizt wird über eine Fußbodenheizung mit Erdwärme, Regenwasser wird genutzt. Ein gutes Beispiel für ökologisches Bauen.

Aber deutlich wurde auch: Um weiterhin den anspruchsvollen Aufgaben einer kinder- und familienfreundlichen Stadt gerecht zu werden, bedarf es einer Verbesserung des Erzieherschlüssels und nicht, wie vom scheidenden Finanzsenator Nußbaum angedacht, bestehende Kitas mit noch mehr Kindern auszulasten.

DSC_2318   DSC_2321

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld