Verantwortliche am BER überfordert – Expertengremium einsetzen

_DSC0667-Bearbeitet-L heiter_web

Pressemitteilung, 25.2.14: Ramona Pop,  Fraktionsvorsitzende, sagt zu Berichten über einen noch späteren Eröffnungstermin des BER: „Hartmut Mehdorn kann keinen einzigen  Erfolg vorweisen. Das zeigen die neuen Hiobsbotschaften vom BER. Er hat bislang  Nebelkerzen geworfen, anstatt sich auf die Fertigstellung des BER zu konzentrieren. Jetzt muss die Wahrheit auf den Tisch: Wie schlimm steht es am BER? Es ist zu befürchten, dass die Eröffnung des BER inzwischen in den Sternen steht. Die Verantwortlichen bekommen das Chaos nicht mehr in den Griff.  Die Lage ist ernst, der Aufsichtsrat unter Klaus Wowereit darf das nicht länger aussitzen. Den Schaden tragen die Steuerzahler, denn die nächste horrende Rechnung vom BER kommt bestimmt.

Jetzt rächt sich, dass der Aufsichtsrat nicht mit Experten aus Wirtschaft und Baubranche besetzt wurde. Wir fordern daher die Einsetzung eines Expertengremiums, das die Vorgänge am BER unter die Lupe nimmt und realistische Handlungsempfehlungen erarbeitet.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld